Scooter-Trophy
MX Motocross
Scooter-Trophy
MX Motocross
Training
Bikes 2005
Swiss Supermotard
Supermotard Reports
MX Motocross Reports
Training Reports
Resultate 2005
Swiss Supermotard
SAM Supermoto
my Bikes 2006
YAMAHA YZ 250 F
Resultate 2006
Supermotard Reports
MX Motocross Reports
Training Reports
Swiss Supermotard
SAM Supermoto
my Bikes 2007
KAWASAKI KX 250 F
Resultate 2007
Supermotard Reports
MX Motocross Reports
Training Reports
About Me
my Bikes
FMS Supermoto SM
SAM Supermoto
Resultate 2008
Supermoto Reports
Training Reports
Supporter
About Me
Resultate 2009
FMS Supermoto SM
SAM Supermoto
Swiss Motocross Masters
Supermoto Reports
Motocross Reports
Training Reports
Supporter
Supermoto
About Me
MXRS Race Serie
Resultate 2010
Motocross Reports
Supporter
Supermoto
2005
2006
2007
2008
2009
Episode I
Episode II
1955 - 1965
YAMAHA DT125
Motocross Wohlen AG - 08.4.2006



Perfekte Piste und schönstes MX-Wetter ....

Nur eine Woche nach den SAM-Rennen konnten auch die "lizenzlosen" auf der anspruchsvollen Strecke in Hilfikon bei Wohlen ihr Glück versuchen. Die Piste gehört sicher zu den schönsten in der Schweiz.
Die tiefen Durschnschittsgeschwindigkeiten zeigen, dass es sich hier um eine harte Strecke handelt, die eine gute Kondition erforderte.
Mein erklärtes Ziel für Wohlen war, eine Rundenzeit unter 2:50 zu fahren, was mir dann auch gelang.


Zusammen mit Hans und Chrigi Meier haben wir uns bereits am Freitag gegen 19:00 Uhr auf den Weg nach Wohlen gemacht. Nach dem Einparken auf dem doch noch recht feuchten Acker musste der Wohnwagen so ausgerichtet werden, dass man schlafen konnte. Das war auf dem schrägen Maisfeld gar nicht so einfach!
Als wir das nach einiger Zeit doch noch irgendwie hingekriegt hatten, musste noch das Einschreiben erledigt werden.

Leider wurde es dann doch schnell kühl und wir entschlossen uns, den Z' Nacht im geheizten Wohnwagen zu verspeisen.....  


Motorenlärm und ein hektisches Treiben weckte uns so gegen 06:00 Uhr an diesem herrlich schönen aber auch kalten Morgen auf.
Kaum war die Sonne am Horizont aufgestiegen begann auch schon das Training. Da ich die Strecke ja nicht kannte, liess ich es anfangs noch ruhig angehen.
Ab der zweiten Runde wagte ich nun mehr und siehe da, es ging schon recht gut. Was mich dann doch verblüffte, war die Tatsache, dass viele Fahrer bereits von Anfang an voll loslegten ...

Als ich dann die Rangliste durchging, stellte ich fest, dass etwa die Hälfte der Fahrer bereits eine Woche vorher beim SAM-Rennen schon dabei waren ...  


So einen langen Startbalken hatte ich noch nie gesehen. In der ersten Reihe wurden 40 Fahrer aufgestellt. Da ich als 44-er gewertet wurde, "durfte" ich hinten anstehen. Das hatte aber einen grossen Vorteil, weil ich so meine gewünschte Ecke selber aussuchen konnte.

Der Start gelang dann auch recht gut und nach der ersten Kurve war ich sicher im Mittelfeld, weil hinter mir einige in einen Nahkampf verwickelt waren. Auch Chrigi #74 hatte einen guten Start erwischt und mich kurz nach dem zweiten Sprung bereits geschnappt.

Also machte ich mich auf die Verfolgung....  


Nach dem Doppelsprung in die Kiesgrube hinunter verlor ich einen Moment die Kontrolle und schon schossen zwei an mir vorbei und auch Chrigi sah ich plötzlich nicht mehr. Und nach der Strassenüberquerung und der nachfolgenden Rechtskurve hat es mich dann endgültig erwischt!
Bis ich mich wieder hochgerappelt hatte, sind sicher 3 - 4 Fahrer an mir vorbeigezogen.....
Sch.... dachte ich mir, so kann ich Chrigi nie und nimmer mehr einholen ....

Doch auch Chrigi hatte Pech, als sich sein Vordermann direkt vor ihm auf den Boden legte und er nicht mehr ausweichen konnte ...  


Dummerweise habe ich Chrigis Sturz irgendwie nicht mitbekommen und habe daher gedacht, dass ich ihn bis zum Schluss nie mehr einholen werde, als er plötzlich in der letzten Runde, 100m vor dem Ziel, auf einmal wieder an meiner Seite auftaucht .....

Nein! dass kann doch nicht sein, er hat mich überrundet .... Mann, bin ich langsam, wie eine Schnecke, unterwegs oder was mach ich nur falsch ? Überrundet von Chrigi !?!

Was ich dummerweise nicht wusste, war, dass Chrigi hinter mir lag ich ihm jetzt kampflos den Platz freimachte und er am Schluss dadurch 36. wurde und ich nur 37.  


Der Start zum zweiten Lauf war nicht so edel. Zuerst stellte es mich auf und dann versperrte mir noch einer den Weg. Also musste ich mich irgendwo im hinteren Drittel einreihen.
Chrigi #74 hat's besser gemacht, ist innen durch und konnte so im vorderen Drittel untergekommen, leicht davonziehen.
Die Piste war perfekt. Nur die vielen Steine, die jetzt immer mehr hervorkamen verlangten nach grosser Aufmerksamkeit. Zusammen mit einer Vierergruppe lieferten wir uns gegenseitig heftigste Zweikämpfe.
Einmal lag ich vorne, dann wieder ein anderer. Die Sprünge waren absolut Spitze und je länger das Rennen dauerte desto sicherer wurde ich. Gegen Ende des Rennens hatte ich Chrigi bereits wieder in Sichtweite .....  


Indy's Photogallery


Resultate:

- Nicht-Lizenziert 125/250



















Print    Seitenanfang   Home  

© 2005 - 2008 Indyracing.ch
Alle Rechte vorbehalten. Angaben ohne Gewähr. Alle Logos sind Eigentum der jeweiligen Hersteller bzw. Markeninhaber.