Scooter-Trophy
MX Motocross
Scooter-Trophy
MX Motocross
Training
Bikes 2005
Swiss Supermotard
Supermotard Reports
MX Motocross Reports
Training Reports
Resultate 2005
Swiss Supermotard
SAM Supermoto
my Bikes 2006
YAMAHA YZ 250 F
Resultate 2006
Supermotard Reports
MX Motocross Reports
Training Reports
Swiss Supermotard
SAM Supermoto
my Bikes 2007
KAWASAKI KX 250 F
Resultate 2007
Supermotard Reports
MX Motocross Reports
Training Reports
About Me
my Bikes
FMS Supermoto SM
SAM Supermoto
Resultate 2008
Supermoto Reports
Training Reports
Supporter
About Me
Resultate 2009
FMS Supermoto SM
SAM Supermoto
Swiss Motocross Masters
Supermoto Reports
Motocross Reports
Training Reports
Supporter
Supermoto
About Me
MXRS Race Serie
Resultate 2010
Motocross Reports
Supporter
Supermoto
2005
2006
2007
2008
2009
Episode I
Episode II
1955 - 1965
YAMAHA DT125
Supermotard Eschenbach SG

23./24.April 2005

+

Nur zwei Wochen nach unseren Trainingslager in Ungarn packten wir erneut unseren VW-Bus T4. Da wir im Herbst einen Wohnwagen gekauft hatten, konnten wir das erste Mal als "Gespann" auf dem Rennplatz einfahren.
Wie sich im Verlauf der kommenden Tage zeigte sollte, war der Entscheid, einen Wohnwagen zu kaufen absolut richtig.  


Die ganze Woche hindurch arbeiteten wir nochmals intensiv an der YAMAHA DT125. Anfangs Woche musste noch das Leistungsdiagramm erstellt werden, aus dem ersichtlich sein musste, das die maximal zulässigen 20 PS nicht überschritten wurde.
Leider hatte ich diesbezüglich überhaupt keine Schwierigkeiten. Ganz im Gegenteil! Es sollte uns, trotz verschiedener Massnahmen wie Schnorchel weg, Umdüsen von 250 auf eine 240-er Düse und anderen Massnahmen einfach nicht gelingen an diese 20 PS Grenze zu gelangen. Erst die Anschaffung eines GIANELLI-Endtopfes brachte dann die erlösenden 2 PS Mehrleistung.....

Das erste Rennen der neuen Saison 2005 fand auf dem Zeughausareal in Eschenbach SG statt. Endlich ging es also wieder los...
Was wird die neue Saison uns bringen? Wir alle starten in einer neuen Kategorie. Für Spannung ist also gesorgt.


 

Supermotard Eschenbach 2005



Trotz schlechter Wetterprognose empfängt uns der Freitag und zunächst auch der Samstag mit Sonnenschein und milden Temperaturen. So muss es sein, so macht es doch richtig Spass.

Zuerst war natürlich wie immer beim Saisonstart der Gang zur Maschinenabnahme angesagt. Eine lange Schlange voll ungeduldiger Fahrern bewegte sich in Richtung der Kontrolle. Ausser der berühmten "Kugel" am äusseren Ende des Bremsgriffs hatten sie bei mir nichts zu bemängeln.

Zum ersten Mal konnten wir Youngster bereits am Samstagnachmittag zum Freitraining antreten. Trotz dunklen Regenwolken konnten wir im Trockenen fahren. Leider spielte das Wetter dann zum Zeittraining überhaupt nicht mit und wir mussten hinten und vorne unsere Regenpneus aufziehen.
Endlich konnte mein Vater sein selbst hergestelltes Pneuabdruckgerät so richtig testen.

Ich muss sagen, im Laufe dieser zwei Tage hat er damit reichlich Erfahrung sammeln können. Nicht weniger als 6 x hatte er Gelegenheit sein Können beim Pneuwechseln zu zeigen....

Am Sonntag brauchte er für den Vorderpneu noch ganze 10 Minuten! Wirklich Klasse ....  


Meine DT125 hatte im Zeittraining plötzlich Schwierigkeiten mit der Benzinzufuhr. Hatten wir etwa vergessen zu tanken????
Immer wieder stotterte das Ding. Vor allem in der Kurve stellte der Motor ohne Vorwarnung ab. Auch ein Abstecher in die Mech-Box brachte nichts, da sich Vater nicht sicher war, an was diese Aussetzer Schuld waren.
Über den 22.Startplatz war ich dann natürlich mehr als sauer......

Indy's Gallery


Beim ersten Lauf erwischte ich (#88) einen guten Start. Ich kann mich noch vor Reto #39 nach den ersten beiden Kurven auf Platz 15 einreihen. Vor mir fährt Sämi Brägger #54. Nachdem ich ihn eine Runde lang beobachtet habe, schlage ich im Offroad zu. Ich kann ihn überholen und mich dadurch auf den 14.Platz vorarbeiten.

Leider bin ich zu ungestüm. Nachdem ich einen kleinen Abstand herausgefahren habe, rutscht mir das Vorderrad weg und ich muss kurz zu Boden.
Sofort werde ich von vier oder fünf Fahrern gnadenlos überholt. Am Schluss bleibt mir gerade noch der 20.Platz.
Reto #39 kämpft mit einem Vergaserproblem und kommt darum nur auf den 22.Platz.

Im zweiten Lauf erwische ich im Gegensatz zu Reto #39 einen eher schlechten Start. Trotzdem gelingt es mir, mich um den 15. Platz einzureihen. Vorne ist die Post schon lange weg, also konzentriere ich mich auf die direkt vor mir liegende Konkurrenz. Die fährt aber leider immer schneller und ich merke, dass mir von hinten Sandro Walder #52 im Genick sitzt.

Reto #39 ist unterdessen auf und davon. Er kann Platz um Platz gutmachen und beendet schliesslich das Rennen auf dem hervorragenden 7.Platz.

Ich muss am Schluss noch froh sein, dass Yan Mabillard #13 stürzt und ich davon profitieren kann. Der 17.Platz macht mir natürlich nicht so richtig Freude. Insgeheim habe ich mir hier in Eschenbach schon ein wenig mehr erhofft .....

In zwei Wochen gehts in Büron LU weiter. Die Strecke sollte mir liegen, habe ich doch vor einem Jahr hier meinen ersten Podestplatz erkämpft....


Resultate



Print    Seitenanfang   Home  

© 2005 - 2008 Indyracing.ch
Alle Rechte vorbehalten. Angaben ohne Gewähr. Alle Logos sind Eigentum der jeweiligen Hersteller bzw. Markeninhaber.